Libanon - Hilfe für Flüchtlinge

Libanon, 05.06.2015
Die Bekaa-Ebene gilt als Einreiseort für Flüchtlinge; bis September 2014 sind mehr als 430‘000 Menschen aus Syrien über diese Route in den Libanon gelangt.
© Louise Annaud/MSF
Tripoli, Libanon, 20.08.2014
In Tripoli, Libanon, wurden 2013 über 40'000 Konsultationen durchgeführt.
© Jose Michelena/MSF
Ein el-Hilweh, Saida, Libanon, 21.06.2012
Neues Projekt in Ein el-Hilweh, Saida
© Dina Debbas
 / 3
Wo ist das?
Libanon
MSF Zahlen
Lokale Mitarbeiter:
215
Int. Mitarbeiter:
20
Budget:
CHF 11'959'000
Videos
Syrien-Krise: Weshalb weinen wir nicht?
Syrien-Krise: Weshalb weinen wir nicht?
11.03.2015
01:01
Slideshow
Libanon, 15.01.2015
Syrische Flüchtlinge im Libanon: «Diese Krise darf nicht vergessen gehen»
28.01.2015
14 Bilder
Dieser Inhalt ist...

Kein Land der Welt beherbergt so viele Flüchtlinge pro Einwohner wie der Libanon. Schätzungen zufolge sind seit Beginn des Syrien-Konflikts im Jahr 2011 mehr als 1,5 Millionen geflüchtete Syrer, vertriebene Palästinenser und libanesische Rückkehrer in den Libanon gekommen. 2016 machten Flüchtlinge rund ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die humanitäre und medizinische Versorgung dieser Menschen, die grösstenteils nicht ohne Hilfe überleben können, ist für ein so kleines Land eine tägliche Herausforderung.

Sechs Jahre nach Beginn des Syrienkonflikts hat sich die Situation der syrischen Flüchtlinge im Libanon noch immer nicht gebessert und auch heute gibt es nicht einmal ein offizielles Flüchtlingslager. Der Grossteil der Familien haust unter schwierigen Lebensbedingungen in provisorischen Lagern, Bauruinen oder Garagen. Flüchtlinge dürfen offiziell nicht arbeiten, und seitdem die Behörden für das Verlängern der Aufenthaltsbewilligungen unerschwingliche Gebühren verlangen, verschärft sich ihre Lage immer mehr. Die fehlende medizinische Versorgung ist neben dem Nahrungs- und Trinkwassermangel eines der Hauptprobleme.

MSF ist seit 2006 im Land tätig und lancierte in der Vergangenheit wiederholt Aufrufe an internationale Geldgeber und Hilfsorganisationen, die Unterstützung für die Flüchtlinge im Libanon zu intensivieren, doch der enorme Bedarf dieser Menschen ist nach wie vor weitgehend ungedeckt.

Stand: Juli 2017 / Zahlen aus Jahresbericht 2016

Publizieren
Tätigkeitsbereiche
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren