MSF: 40 Jahre medizinische Nothilfe

MSF: 40 Jahre medizinische Nothilfe

Vor vierzig Jahren wurde Médecins Sans Frontières (MSF) von einer Handvoll französischen Ärzten und Journalisten gegründet. Mittlerweile ist daraus eine der wichtigsten internationalen humanitären Organisationen entstanden, die in über 60 Ländern aktiv ist.

 

MSF ist aus der Empörung einer Gruppe von Ärzten entstanden, die in den 1960er Jahren mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in der damals unabhängigen Republik Biafra tätig waren. Schockiert über die Schrecken des Bürgerkriegs und der daraus resultierenden Hungersnot gründeten sie im Jahr 1971 ihre eigene Organisation. MSF leistet seither nicht nur medizinische Hilfe, sondern versucht immer wieder, die Öffentlichkeit auf humanitäre Missstände aufmerksam zu machen. Mit dem Ziel, deren Verlauf zu beeinflussen.

 

Das Tätigkeitsgebiet von MSF hat sich über die Jahre stetig erweitert: Nebst der medizinischen Nothilfe in Flüchtlingslagern oder bei Katastrophen übernimmt MSF die Verantwortung bei Epidemien und setzt sich im Kampf gegen Krankheiten ein, die von den Forschern der Pharmaindustrie vernachlässigt werden.

 

MSF wurde in Paris gegründet und ist seither international stark gewachsen: Am 3. Juli 1981 wurde in Genf die Schweizer Sektion gegründet. Zu Beginn ging es vorwiegend darum, finanzielle Mittel zu akquirieren und medizinisches Personal für die von Paris aus geleiteten Einsätze zu rekrutieren. Doch bereits 1984 konnte MSF Schweiz das erste eigene Projekt in Kamerun lancieren. 30 Jahre nach ihrer Gründung zählt die Schweizer Sektion 140 Vollzeitstellen am Hauptsitz in Genf und entsendet jedes Jahr Hunderte Mitarbeiter in die Einsatzgebiete. Mittlerweile gehört MSF Schweiz zu einem der fünf operationellen Zentren der MSF-Bewegung, das sich heute aus insgesamt 19 Sektionen auf vier verschiedenen Kontinenten zusammensetzt. Im Jahr 1999 erhielt MSF den Friedensnobelpreis.


MSF 40 Jahre: Chronologie
MSF 40 Jahre: Chronologie

MSF 40 Jahre: Chronologie

04.06.2011 - Schweiz

MSF ist aus der Empörung einer Gruppe von Ärzten entstanden, die in den 1960er Jahren mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in der damals unabhängigen Republik Biafra tätig waren.... mehr »

Abenteuer Kamerun
1984 startet MSF Schweiz ihr erstes Projekt in Lagdo im No...

Der erste Einsatz von MSF Schweiz

04.06.2011 - Schweiz

1984 - 2011. Von der Übernahme des kleinen Spitals in Lagdo bis zur Umsetzung von ambitionierten HIV/Aids-Projekten – Auszüge aus 27 Jahren humanitärer Arbeit in Kamerun. mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren