Syrien, 2013

Die Aktivitäten von MSF für die Syrer

Bis Mai 2016 hat der 2011 ausgebrochene Syrien-Konflikt schätzungsweise 270‘000 Menschenleben gefordert und mehr als zehn Millionen Menschen vertrieben. Auch öffentliche Einrichtungen wie Märkte, Schulen und Spitäler werden regelmässig zum Ziel von Angriffen. Das Gesundheitssystem ist allmählich zusammengebrochen, und Millionen Menschen sind von medizinischer Versorgung abgeschnitten.

Die Sicherheitslage ist äusserst heikel. So wurden 2014 fünf MSF-Mitarbeitende gefangengehalten, nach mehreren Monaten aber wieder freigelassen, und mehrere Gesundheitseinrichtungen wurden bei Bombenangriffen beschädigt. Dennoch leistet MSF weiterhin Hilfe für tausende Betroffene dieser Krise, sei es in Syrien selbst oder in den Nachbarländern Irak, Libanon und Jordanien. Im Norden Syriens betreibt die Organisation sechs Kliniken und unterstützt über 150 Gesundheitszentren im ganzen Land, die meisten davon in belagerten Gebieten.

Angesichts der riesigen Bedürfnisse reicht die geleistete Hilfe jedoch bei Weitem nicht aus.


Osten Aleppos, Syrien, 23.11.2016
Nach der Bombardierung war der Haupteingang des Spitals ni...

Aleppo: MSF ruft alle Kriegsparteien auf, das Leben von eingeschlossenen Zivilisten zu verschonen

14.12.2016 - Syrien

MSF ist empört über die Gewalt gegen Zivilisten im Kampf um Aleppo und angesichts der Tatenlosigkeit all jener, die das verhindern könnten. Die internationale Hilfsorganisation ruft alle... mehr »

Amman, Jordanien, 06.11.2016
Die 36-jährige Amal Abdullah vor ihrer letzten Sprechstund...

«Niemand in Aleppo sollte das erleben müssen, was ich erlebt habe»

15.11.2016 - Jordanien

Eine Patientin von MSF erzählt, wie auch sie vor vier Jahren ihre Heimat verlassen musste. Nach einem Bombenangriff ist sie zurzeit noch immer in Spitalbehandlung. mehr »

Aleppo, Syrien, 05.10.2016
Das wichtigste Trauma-Zentrum in Aleppo - unterstützt von ...

Syrien: Spitäler in Ost-Aleppo seit Juli mindestens 23 Mal getroffen

07.10.2016 - Syrien

Mindestens 377 Menschen wurden in den vergangenen zwei Wochen in Ost-Aleppo durch Bombardierungen getötet – es waren die schwersten Angriffe seit Kriegsbeginn. mehr »

Joanne Liu, 28.09.2016
„Beenden Sie die Angriffe auf Spitäler. Beenden Sie die An...

Rede von Dr. Joanne Liu Internationale Präsidentin von MSF UN-Sicherheitsrat

28.09.2016 - Afghanistan

Die aktuelle Kriegsführung kennt keine Grenzen mehr. Es ist eine Abwärtsspirale. Der unerbittliche Sturmangriff auf Aleppo durch syrische und russische Truppen in den letzten Tagen belegt dies:... mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren