Syrien, 2013

Die Aktivitäten von MSF für die Syrer

Bis Mai 2016 hat der 2011 ausgebrochene Syrien-Konflikt schätzungsweise 270‘000 Menschenleben gefordert und mehr als zehn Millionen Menschen vertrieben. Auch öffentliche Einrichtungen wie Märkte, Schulen und Spitäler werden regelmässig zum Ziel von Angriffen. Das Gesundheitssystem ist allmählich zusammengebrochen, und Millionen Menschen sind von medizinischer Versorgung abgeschnitten.

Die Sicherheitslage ist äusserst heikel. So wurden 2014 fünf MSF-Mitarbeitende gefangengehalten, nach mehreren Monaten aber wieder freigelassen, und mehrere Gesundheitseinrichtungen wurden bei Bombenangriffen beschädigt. Dennoch leistet MSF weiterhin Hilfe für tausende Betroffene dieser Krise, sei es in Syrien selbst oder in den Nachbarländern Irak, Libanon und Jordanien. Im Norden Syriens betreibt die Organisation sechs Kliniken und unterstützt über 150 Gesundheitszentren im ganzen Land, die meisten davon in belagerten Gebieten.

Angesichts der riesigen Bedürfnisse reicht die geleistete Hilfe jedoch bei Weitem nicht aus.


Libanon, November 2017
Nachdem ihr Mann südlich von Aleppo ums Leben gekommen war...

Sarah: «Nach dem Tod meiner Tochter hatte ich Mühe, mit Schwierigkeiten umzugehen»

04.12.2017 - Libanon

Seit dem Ausbruch des Krieges in Syrien hatte Sarah* mit vielen Verlusten zu kämpfen, allen voran mit dem Tod ihres Mannes und dem ihrer ältesten Tochter. Dank der psychologischen Betreuung in der... mehr »

Rakka, Syrien, 23.09.2017
Nachdem Rakka Mitte Oktober vom IS zurückerobert wurde, ge...

Syrien: «Während der Schlacht um Rakka kümmerte sich niemand um die Zivilbevölkerung»

17.11.2017 - Syrien

Die Leiterin der Notfalleinsätze von MSF Natalie Roberts schildert die Lage der Menschen, die die Stadt während der Rückeroberung verlassen konnten und in einem Lager für Vertriebene Zuflucht fanden. mehr »

Der syrisch-irakische Grenzübergang Faysh Khabur, 28.10.2017
Der syrisch-irakische Grenzübergang Faysh Khabur

Syrien: Drohende Grenzschliessung könnte Millionen Menschen von Hilfe abschneiden

31.10.2017 - Irak

MSF fordert dringend einen hindernisfreien Zugang für Hilfelieferungen. mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren