19.06.2017 - Zentralafrikanische Republik

Zentralafrikanischen Republik: Gewalt gegen Zivilisten und massenhafte Vertreibung

Zentralafrikanische Republik, 02.06.2017
Etwa 41'000 Menschen, mehr als 85% der Einwohner von Bria, sind aus ihren Häusern geflohen. Die meisten der vor kurzem Vertrieben haben Zuflucht im Lager PK3 gesucht.

In der Stadt Bria und weiteren Orten in der Zentralafrikanischen Republik werden bei Kämpfen zwischen bewaffneten Gruppen immer häufiger Zivilisten angegriffen. Patienten, die die Angriffe überlebt... mehr »

Uganda, 02.05.2017
Eine der Hauptstrassen im Lager Bidi Bidi in Uganda.

Flüchtlingsgipfel in Uganda: Trotz internationaler Versprechen ist die Versorgung der Flüchtlinge unzureichend

21.06.2017 - Uganda

Die internationale Hilfe für Flüchtlinge in Uganda reicht nicht aus. Um eine medizinische Notlage zu verhindern, müssen Flüchtlinge in Uganda dringend mehr Wasser und Nahrung erhalten, fordert MSF.  mehr »

Nigeria, 23.04.2017
Innerhalb von sieben Tagen haben 25 Teams eine Impfkampagn...

Meningitis in Nigeria: Mangel an Diagnostik und verfügbaren Behandlungen

08.06.2017 - Nigeria

Nigeria ist aktuell vom grössten Meningitis-C-Ausbruch seit neun Jahren betroffen. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden seit Mitte Dezember rund 13’943 Verdachtsfälle und 1’112 Todesfälle... mehr »

Syrien, 08.06.2017
Einige Vertriebene leben nun in Übergangslagern, andere ha...

Syrien: Bewohner fliehen vor Kampf um Rakka

09.06.2017 - Syrien

Tausende Menschen fliehen vor dem Kampf um die syrische Stadt Rakka. Sie müssen die Front und Minenfelder überqueren. Diejenigen, die bleiben, sind Luftangriffen ausgesetzt. mehr »

Mossul, Irak, 21.05.2017
Viele der medizinischen Mitarbeiter gehören zu den geschät...

«Hier gibt es keine Helden, nur Opfer» – medizinische Hilfe in West-Mossul

08.06.2017 - Irak

Mitarbeitende von MSF in den Notaufnahmen in Mossul und Umgebung leiden selbst unter dem Konflikt im Irak. Viele haben Familienmitglieder, die in den vom sogenannten Islamischen Staat (IS)... mehr »

Südsudan: Cholera und Mangelernährung gefährden tausende Vertriebene

06.06.2017 - Südsudan

Seit Mitte Februar sind infolge der Kämpfe zwischen der Sudanesischen Volksbefreiungsarmee (SPLA) und Oppositionsgruppen über 27’000 Menschen aus Yuai und Waat in die Region um Pieri geflohen. Unter... mehr »

„MSF gab mir die Kraft, weiterzuleben“

25.09.2012 - Swasiland

Sophie Scott hat das MSF-Projekt in Makayane in Swasiland besucht, wo Patienten mit multiresistenter Tuberkulose ambulant behandelt werden. Sie schildert ihre persönlichen Eindrücke. mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren