20.01.2017 - Nigeria

Nigeria: Zahl der durch Luftangriff getöteten Vertriebenen deutlich höher

Rann, Nigeria, 19.01.2017
Teams der Hilfsorganisation MSF können etwa 90 Tote selbst bezeugen.

Nach dem Luftangriff der nigerianischen Armee auf das Vertriebenenlager in Rann gibt es deutlich mehr Tote als bislang angenommen. mehr »

Nigeria, Rann, 17.01.2017
Die Teams von MSF sind derzeit dabei, die 120 Verwundeten ...

Nigeria: MSF verurteilt Luftangriff auf Flüchtlingslager aufs Schärfste

17.01.2017 - Nigeria

Dienstag, 17. Januar: Die nigerianische Armee hat in Rann ein Vertriebenenlager bombardiert. Laut Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF) wurden dabei mindestens 90 Menschen getötet und 120... mehr »

Nigeria, 17.01.2017
"Was die Überlebenden des Angriffs auf Rann erlebt haben, ...

Luftangriff in Nigeria: «Mir fehlen die Worte, um die Geschehnisse in Rann zu beschreiben»

19.01.2017 - Nigeria

Alfred Davies ist Projektkoordinator für Ärzte ohne Grenzen (MSF) in Nigeria. Er war in Rann, als die Siedlung bombardiert wurde. Ein Erfahrungsbericht. mehr »

Osten Aleppos, Syrien, 23.11.2016
Nach der Bombardierung war der Haupteingang des Spitals ni...

Aleppo: MSF ruft alle Kriegsparteien auf, das Leben von eingeschlossenen Zivilisten zu verschonen

14.12.2016 - Syrien

MSF ist empört über die Gewalt gegen Zivilisten im Kampf um Aleppo und angesichts der Tatenlosigkeit all jener, die das verhindern könnten. Die internationale Hilfsorganisation ruft alle... mehr »

Dr Nicolas Peyraud
Dr Nicolas Peyraud

DR Kongo: Vergiftungserscheinungen wegen mangelhafter Medikamente

17.01.2017 - DR Kongo

In einer abgelegenen Gegend der Demokratischen Republik Kongo mussten 2015 über 1000 Menschen ins Spital eingewiesen werden, weil sie unter den toxischen Wirkungen «gefälschter» oder falsch... mehr »

Ukraine: «Das Leben gerät aus den Fugen»

13.01.2017 - Ukraine

Die MSF-Psychologin Elena Pylaeva schildert die Auswirkungen des langwierigen Konflikts auf die psychische Gesundheit der Bevölkerung. mehr »

„MSF gab mir die Kraft, weiterzuleben“

25.09.2012 - Swasiland

Sophie Scott hat das MSF-Projekt in Makayane in Swasiland besucht, wo Patienten mit multiresistenter Tuberkulose ambulant behandelt werden. Sie schildert ihre persönlichen Eindrücke. mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren