19.08.2016 - Jemen

Jemen: MSF zieht Mitarbeiter wegen Luftangriffen aus sechs Spitälern ab

Das Spital von Abs, Jemen, 17.08.2016
Der Angriff auf die Klinik in Abs war der vierte und tödlichste auf eine von Ärzte ohne Grenzen unterstützte Gesundheitseinrichtung seit Beginn des Krieges.

MSF zieht wegen willkürlicher Bombardierungen und unzuverlässiger Versicherungen der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition die Mitarbeiter aus sechs Kliniken im Norden des Jemen zurück. Die... mehr »

DR Kongo, 25.08.2016
Innerhalb von drei Monaten behandelten unsere medizinische...

DR Kongo: Malaria-Ausbruch unter Kontrolle

26.08.2016 - DR Kongo

Vier Monate lang bekämpfte MSF in der Provinz Haut-Uélé im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo einen aussergewöhnlich heftigen Malaria-Ausbruch. Am 20. August konnte die Organisation die... mehr »

Kinshasa, DR Kongo, 17.08.2016
«Diese Impfung ist ein wesentlicher Schritt, um die Ausbre...

DR Kongo: MSF unterstützt Gelbfieber-Impfkampagne mit hunderten von Arbeitskräften

22.08.2016 - DR Kongo

MSF unterstützt die kongolesischen Behörden bei einer gross angelegten Impfkampagne gegen Gelbfieber, bei der in den nächsten Tagen 10,5 Millionen Menschen geimpft werden sollen. Dazu sind 100 Teams... mehr »

Syrien, 2013

Die Aktivitäten von MSF für die Syrer

13.11.2012
DOSSIERS

Bis Anfang 2015 hat der Syrien-Konflikt, der nun seit vier Jahren tobt, schätzungsweise 200‘000... mehr »

Griechenland, 03.07.2015

Dossier: Flüchtlingskrise in Europa

11.09.2015
DOSSIERS

Von Mai bis September leitete MSF im Mittelmeer Such- und Rettungsaktionen, um Migranten,... mehr »

Spital in Kundus, Afghanistan, 03.10.2015

Dossier: Luftangriff auf Kundus

09.10.2015
DOSSIERS

Am Samstag, 3. Oktober 2015, wurde das Traumatologie-Spital von Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne... mehr »

Aleppo, Syrien, 11.08.2016
Der Kinderarzt Dr Hussein mit einem seiner kleinen Patient...

Aleppo, Syrien: „Die Menschen haben Angst, ins Spital zu kommen”

12.08.2016 - Syrien

Interview mit einem syrischen Arzt, der ein von MSF unterstütztes Spital im Osten Aleppos leitet mehr »

Nigeria: «In Banki gibt es nichts mehr»

09.08.2016 - Nigeria

Am 22. Juli wurde die 31-jährige Dayo mit ihrem kranken Sohn Barine von den MSF-Teams in Banki in Nigeria in das Spital im kamerunischen Mora überwiesen. Diese Spitaleinweisung war dringend nötig,... mehr »

Südsudan: MSF behandelt mehr als 2‘700 Menschen nach Kämpfen in Juba – Verdacht auf Cholera

21.07.2016 - Südsudan

Neben der Versorgung der Verletzten unterstützt MSF die örtlichen Gesundheitseinrichtungen bei der Behandlung von Cholera-Patienten. mehr »

MSF warnt vor humanitärer Katastrophe im Nordosten Nigerias

27.07.2016 - Nigeria

In mehreren Städten im Bundesstaat Borno, im Nordosten Nigerias, leben über eine halbe Million Menschen unter katastrophalen gesundheitlichen Bedingungen. MSF fordert dringend Nothilfemassnahmen für... mehr »

Griechenland: Hohe Impfstoffpreise erschweren Impfung von geflüchteten Kindern

18.07.2016 - Griechenland

Pfizer und GSK müssen Preise für Pneumokokken-Impfstoff deutlich senken. mehr »

Publizieren
Newsletter
Newsletter abonnieren
Immer informiert bleiben

abonnieren